Schlechtes Essen beim Date…

Als mir mein Freund vorschlug, für den kommenden Donnerstag bei dem einen Lokal zu reservieren, das wir uns seit einer halben Ewigkeit mal ansehen wollten, stimmte ich sofort erfreut zu. Die Vorfreude wuchs noch mehr, als er mit mitteilte, dass sie an unserem Wunschtermin sogar noch einen Platz hatten. Diesmal waren wir endlich bald genug dran gewesen. Obwohl wir oft sehr verplant sind, entscheiden wir uns dann doch eher spontan zum Essen gehen. Daher hatten wir schon zwei Mal erfolglos versucht, dort einen Platz zu ergattern.

Eine Woche lang war ich also gespannt auf das köstliche Essen. Ich hatte hohe Erwartungen, weil es ja auch ständig ausgebucht war und im Familien- und Freundeskreis schon ein paar Leute dort waren.

Wir machten uns pünktlich und entspannt auf den Weg zum Restaurant, ließen uns vom Navi hinbringen und traten ein. Sofort fiel mir die moderne, stilvolle und gleichzeitig gemütliche Einrichtung auf, außerdem war es hell, was mir immer sehr wichtig ist, um mich wohl zu fühlen. Was wir aber auch sogleich bemerkten, war die hektische Stimmung und das laute Stimmengewirr, das der Atmosphäre unweigerlich seinen Stempel aufdrückte. Tomi und ich schnappten wohl beide kurz nach Luft, da unsere Erwartungen doch etwas anders gewesen waren.

Der Kellner führte uns zu unserem Tisch und wir bekamen die Karte, um unser Essen zu wählen. Die Karte war übersichtlich, elegant ausgeführt und machte Appetit. Die Kellner stellten unsere Geduld allerdings auf die Probe, denn es dauerte einige Zeit, bis jemand die Bestellung aufnahm.

Trotz der sehr unterschiedlichen bisherigen Eindrücke ließen wir uns die Freude aufs Essen nicht verderben. Das allerding war dann eine richtige Enttäuschung. Es schmeckte schlichtweg nach viel zu wenig. Weder das Fleisch, noch die Beilage noch die Soße waren annähernd ausreichend gewürzt und das obwohl ich mein Essen generell viel weniger würze als andere. Tomi schmeckte es genauso wenig. Zuerst bemühten wir uns noch, etwas Positives zu finden, doch schließlich lachten wir los, und aßen mit Müh und Not artig alles auf.

Eigentlich war der Plan, etwas länger sitzen zu bleiben. Jedoch brachen wir bald nach dem Essen auf. Unsere Laune war allerdings trotz der Enttäuschung erstaunlich gut. Und ich dachte amüsiert: Wie gut, dass das nicht eines unserer ersten Dates war. Für erste Treffen sollte man NIE ein unbekanntes Lokal wählen. Nach so vielen Jahren Beziehung hängt ein guter Abend aber nicht vom Essen ab, da zählt die Gegenwart des anderen viel mehr. Der Abend war ja noch jung und wir zogen weiter und gönnten uns noch Cocktails – diesmal sicherheitshalber in einem Lokal, bei dem wir sicher sein konnten, dass sie auch schmecken 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogheim.at Logo Blogverzeichnis - Bloggerei.de