Unheimliche Autogeräusche

Ich bin eher Morgenmensch als Nachteule, doch am Dienstag war ich noch müde, als ich um kurz nach sieben in die Arbeit fuhr. Wie üblich lief der Radio in mittelmäßiger Lautstärke und der Verkehr war überschaubar.

Ich war noch keine zwei Minuten unterwegs, als ich plötzlich ein mir unbekanntes Geräusch vernahm. Sofort schwand das letzte bisschen Schläfrigkeit und ich starrte aufs Armaturenbrett, ob denn da eine Lampe leuchtete oder gar blinkte. Doch ich fand keinen Hinweis auf den Ursprung des Geräusches.

Als nächstes griff ich zum Radio, denn ich war mir ziemlich sicher, dass das Geräusch von meinem Auto kam und nicht von außerhalb. Ich drehte leiser und lauter, doch das Geräusch verschwand nicht, im Gegenteil, es wurde sogar lauter! Daraufhin wechselte ich den Sender und schaltete den Radio schließlich ganz ab. Doch auch das half nichts, der Radio war somit als Ursache ausgeschlossen.

Schön langsam wurde ich richtig nervös. Ich überlegte kurz ob ich stehenbleiben sollte, kam aber zum Glück zu einer roten Ampel. Zeit also, dem Geräusch nachzugehen. Ich ließ den Blick durchs Auto schweifen, da es mittlerweile unüberhörbar laut war und ortete ich es rechts unten.

Und siehe da, mein Blick fiel auf mein Handy, das in der Ablage lag und wie verrückt vor sich hin vibrierte. Ich hatte es nicht, wie üblich, mit der Freisprechanlage verbunden und auf laut gestellt – vermutlich weil ich noch müde gewesen war.

Als ich das checkte, war der Anruf vorbei, doch anstatt mich zu ärgern, war ich ungemein erleichtert und gleichzeitig peinlich berührt. Ein möglicher Beifahrer hätte mich wohl für verrückt erklärt, dieses Geräusch nicht auf Anhieb erkannt zu haben. Doch zu meiner Verteidigung: es hörte sich aufgrund des Materials der Ablage, auf der es lag, ungewohnt an 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogheim.at Logo Blogverzeichnis - Bloggerei.de